Chronofood

Nicht mal mehr 3 Wochen! Dann wagen wir erneut den Zeitsprung im Münchner Ostpark. Allerhand Wagemutige werden sich in diesem Jahr von der Startrampe am Michalibad auf eine Zeitreise durch die Nacht begeben. Damit alle ChronoNauten bis zum Zeitsprung durchhalten, sind einige Vorbereitungen notwendig. Denn üblicherweise benötigt man für einen Zeitsprung Lichtgeschwindigkeit, in dieser speziellen Herbstnacht jedoch genügt aufgrund einer energetischen Dyskalkulie die normale Laufgeschwindigkeit. Man muss allerdings etwas Anlauf nehmen.

Ungefähr drei Stunden sollten es schon sein, um sich -wenn die Zeitdilation günstig ist- ins Wurmloch stürzen zu können. Damit die Timejumper bei Ihrem Anlauf nicht ganz alleine sind, werden sie von ebenso furchtlosen Nightrunnern auf 21,097 Km begleitet. Und damit der Treibstoff der Jumper und Runner während des Anlaufs nicht ausgeht, haben wir spezielles ChronoFood für unser Zeitexperiment beschafft. Diese Produkte werden bereits in anderen Bereichen wie z.B. dem gewöhnlichen Ausdauersport seit Jahren erfolgreich eingesetzt.

PowerBar, mit deren Sortiment mal eben der „Mann mit dem Hammer“ in Schach gehalten werden kann, bietet den richtigen Treibstoff für unsere ChronoNauten. Wir haben die HydroGels und Energize Riegel ausgewählt.

nu3 ergänzt unser Spezialsortiment mit seinen Energy Cakes, ebenfalls eine Energiebombe im Riegel-Format. Wer den Energy Cake gegessen hat, verfügt über echtes Zeitsprungpotential.

Vor dem Start werden die Zeitreisenden mit FitRabbit-Saft versorgt, der durch seinen auf Roter Bete basierenden NO-Booster bei den Piloten für die nötige Ausdauer sorgen wird.

Nach erfolgtem Zeitsprung müssen die Energiespeicher der Time-Bandits schnell wieder gefüllt werden. Jan Fitschen und Timo Weckman, die beide selbst nicht an unserem „Mogelmarathon“ (Zitat Jan Fitschen) teilnehmen können, versorgen die Helden der Nacht mit ihrem neuen Läufermüsli „Start“ und “ Ziel“.

Selbstverständlich werden wir nicht nur Hightech-Tütennahrung* am Start haben. Natürlich gibt’s auch Frisches wie Bananen, Äpfel, Brezen, Kuchen, Wasser, Schorle und ein warmes Getränk. Am Chronofood wird unser Zeitsprung nicht scheitern.

IMG_4318

Läufermüsli „Start“ und „Ziel“

* nur solange Vorrat reicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.