Über den Bestzeitmarathon

Ein Bestzeitmarathon – wie funktioniert das?

Die genauen physikalischen Mechanismen sind leider noch unerforscht. Aber ein physikalisches Phänomen am letzten Oktoberwochenende eröffnet listigen Marathonläufern die einmalige Chance, ihre Marathonbestzeit aufzustellen. Im letzten Jahr haben wir das Phänomen des Zeittunnels sogar für den Marathonweltrekord genutzt! Da gibt es nur eine kleine Herausforderung. Das Ganze kann nicht bei Tageslicht stattfinden. Denn der sagenhafte Zeittunnel öffnet sich um 03:00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit. Und das ist bei weitem nicht die einzige Herausforderung: im Zeittunnel können wir keine exakte Zeitnahme durchführen. Das wäre viel zu gefährlich. Deshalb schauen wir erst nach Zieleinlauf auf die Uhr und bilden aus Zielzeit und Startzeit die Differenz. Viele Läufer des Bestzeitmarathons haben so dem Namen der Veranstaltung alle Ehre gemacht und ihre Marathonbestzeit pulverisiert.

Wie? Ihr macht das schon zum siebten Mal?

Ja, der Bestzeitmarathon geht 2019 in die 7. Ausgabe! 2012 war einfach unbeschreibliches Wetter. Doch die auf ihre Art sehr gelungene Premiere 2012 hat uns bestärkt: Das muss man nochmal machen! Und so liefen auch 2013 viele Läuferinnen und Läufer durch den Zeittunnel – diesmal bei Kaiserwetter. 2014 waren aller guten Dinge drei und erneut öffnete sich der Zeittunnel für fast 100 Läuferinnen und Läufer. Das Jahr 2015 hielt dann endlich das erhoffte Ergebis bereit: im Riemer Park wurde ein neuer Marathonweltrekord gelaufen. Das war 2016 schwer zu toppen. Trotzdem wurde ein neuer Rekord an Timejumpern aufgestellt. Die sechste Ausgabe des BZMs bleibt uns als die stürmischste in Erinnerung. Die Groundcrew musste die Pavillons festketten und im Laufe des Rennens den Zielbogen einholen. Danach brauchten wir eine kleine Pause.

Eine komplette Laufveranstaltung

Der Bestzeitmarathon hat sich längst als offizielle Laufveranstaltung etabliert. Mit allem Läufer-Schnickschnack, der dazugehört. Dafür ist erheblicher organisatorischer Aufwand erforderlich. Die Streckenführung wurde 2015 in langwieriger Abstimmung mit der Zeittunnelüberwachungsbehörde festgelegt. Für 2019 gilt wieder: keine Experimente! Die Gefährdungsbeurteilung der Strecke ist so günstig, dass wir es bei dieser belassen. Der Halbmarathon und der Viertelmarathon bleiben im Programm. Allerdings wird sich auch in diesem Jahr der Zeittunnel nur für die Marathonis öffnen. Ohne Fleiß kein (Zeittunnel-)Preis!

Ich will es ganz genau wissen!

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Seite Ausschreibung. Keine Sorge, so viel ist nicht zu lesen.