Eine Stunde verschwunden!

Bestzeitmarathon im Riemer Park bei München am 29.10.2016<br /> Copyright<br /> Hannes Magerstaedt<br /> hannes@magerstaedt.de<br /> Tel.01728178700

Seltsame Dinge gehen vor sich. In der Nacht vom 25.3. auf dem 26.3. ist zum wiederholten Mal eine Stunde auf rätselhafte Weise verschwunden. Eine Stunde weniger schlafen, früher aufstehen,  früher frühstücken, mittagessen, … früher zu Bett, ALLES durcheinander. 

Experten für TimeShifting und Ökonomiewissenschaflter sprechen seit den 80er Jahren  von ungeahnten Energiepotentialen, die in den nächsten sieben Monaten durch das mysteriöse Verschwinden der Stunde freigesetzt werden sollen.
 
Die Wissenschaftler der BZM Groundcrew, die sich in den letzten 6 Jahren zu Experten in der TimeJump Szene gemausert haben, wollen sich auch dieses Jahr dieses Energiepotential zunutze machen. Aufwendige Berechnungen  des Teams haben ergeben, dass die freigesetzte Energie in der Nacht vom 28. Oktober auf 29. Oktober ein Maximum erreicht und sich bei günstiger Konstellation ein Zeittunnel eröffnet. Bei optimalen Bedingungen kann so eine ganze Stunde gewonnen werden. 
 
Aber was fängt man mit einer gewonnen Stunde an? Und das mitten in der Nacht?
 
Da Zeit vergänglich ist und nicht gespeichert werden kann, wird das Wissenschaftsteam des BZM in der Nacht des 29. Oktober wieder im Freiluftlabor des Riemer Parks in München für einen Experimentalmarathon ein Zyklotron aufbauen, um so viele Marathonbestzeiten wie möglich zu produzieren. 
 
Das Team der BZM Groundcrew wird daher ab Mitte April wieder wagemutige TimeJumper, Nightrunner, und TimeShifter suchen, die beim 6. Bestzeitmarathon-Experiment teilnehmen wollen.
 
Eine ausführliche Beschreibung zum Versuchsaufbau und zur Ausschreibung  des Experiments sowie die Anmeldung für Probanden  wird es in den nächsten Wochen hier geben.

Die Nacht der Rekorde

BZM_WP_1Liebe Bestzeitmarathonis,

als wir kurz nach 00:00 Uhr in der magischen Nacht zusammen über den Riemer See blickten und die Stirnlampenschlange verfolgten, mussten wir uns kurz kneifen, das war für uns ein sehr emotionaler Anblick. Eine Laufveranstaltung ohne leidenschaftliche Teilnehmer ist halt eine Laufveranstaltung. Unser Anspruch war kein geringerer, als ein für euch unvergessliches Event auf die Beine zu stellen. Und ihr habt den 4. Bestzeitmarathon mit eurem Mut und eurem Einsatz gerockt!

Um 09:30 Uhr war bereits die Sonne aufgegangen, als die Groundcrew die letzten Spuren des 4. Zeitsprungs auf dem BZM-Zyklotron beseitigt hatte. Die Eindrücke der Nacht wirkten nach und wir erzählten uns die ersten BZM-Geschichten. Jedes Mitglied der Groundcrew hatte welche erlebt und wenn wir nur alles irgendwie aufschreiben könnten! Da war der Hannes, der für 5 Minuten neuer Weltrekordinhaber war. Doch damit nicht genug, er brach gleich nach Zieleinlauf nach Frankfurt auf, um dort 8 Stunden später den nächsten Marathon zu laufen. Da war der Thomas, der noch nie in seinem Leben so lange gelaufen war und doch mit Bravour seinen ersten Halbmarathon ins Ziel brachte. Da war unser Weltrekordanwärter Olaf, der so tapfer kämpfte und nach 30 Km kurz vor dem Zeitsprung entkräftet aufgeben musste. Da war unser Routinier Rainer, der nicht aufhören wollte, bevor die 10 Runden geschafft waren. Da war unser Nachmelder Marcel, der uns tatsächlich am Freitagabend im Runners Point anrief, um Nachmeldung bat und den Halbmarathon mit Streckenrekord gewann. Da war Rekordläufer Andreas, der wie ein Schweizer Luminox-Uhrwerk jede Runde abspulte und fast locker zum neuen Weltrekord lief. Und schließlich war da dieser Zeittunnel, der einfach unberechenbar ist und für so manche Verwirrung in unserer zeitlichen Wahrnehmung sorgte. Es sind diese Geschichten, die auch diesen Bestzeitmarathon zu einem außergewöhnlichen Erlebnis gemacht haben. Und die schreibt ihr.

Wir haben die Arbeit nicht eingestellt und sind schon dabei, tausende Bilder zu sortieren, Ergebnislisten zu bereinigen und Urkunden zu erstellen. Bitte gebt uns ein paar Tage Zeit, um den Zeitsprungjetlag zu überwinden. Die vorläufige Ergebnisliste findet ihr unter http://live.bestzeitmarathon.de.

Die Groundcrew sagt DANKE.